Baum des Jahres 2019

Vorkommen

Die Flatterulme kommt vor allem in Auwäldern und auf Grundwasserböden vor. Sie verträgt Überflutungen von mehr als 100 Tagen im Jahr. Osteuropa sowie Belgien und Frankreich sind bevorzugte Wuchsgebiete. In Deutschland ist sie  in Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern verbreitet.

Habitus

Sie ist ein mächtiger Baum und kann Höhen von 35 m erreichen.

Holz

Das schön gezeichnete Holz der Flatter-Ulmen weist im Verhältnis zur Feld- und Bergulme eine höhere Zähigkeit auf. Es ist fest, nicht schwer und meist gleichmäßig gewachsen. Es lässt sich sehr gut verarbeiten.

Verwendung

Aufgrund der markanten Farbunterschiede von weisslichem Splint- und dunklem Kernholz ist das Holz der Flatter-Ulme beliebt bei Möbel- und Kunstschreinern.

Besonderes

Der Ulmen-Splintkäfer, der für das weltweite Ulmensterbenm verantwortlich ist, kann der Flatter-Ulme nicht so stark zu setzen wie anderen Ulmen-Arten.