So viele Vorzüge hat nur Kork

Von allen Naturwerkstoffen ist wohl keiner unserem Haut- und Körperempfinden näher als Kork. Vielleicht, weil eine besondere Eichenart (Quercus suber ) ihre "Haut" dafür spendet?

Erstmals nach etwa 25 Jahren und dann alle neun Jahre können die mächtigen Korkeichen zu diesem Zweck "geschält" werden - ohne Schaden zu nehmen. Seit Jahrtausenden prägen diese Bäume ganze Landschaften in südlichen Ländern und liefern damit den Grundstoff für  den extrem widerstandsfähigen, elastischen und vielseitig einsetzbaren Kork. Ein perfektes Zusammenspiel von natürlichen Ressourcen und menschlichen Fähigkeiten, das sich nie ändern wird.

Das erste Produkt der Korknutzung ist immer noch der Korkstopfen für die Weinflasche. Alles, was danach an Rohmaterial übrig bleibt oder recycelt werden kann, wird zu Korkgranulat geschreddert. Durch die Zellstruktur (ca. 40 Millionen Zellen pro cm³) besitzt Kork einzigartige Eigenschaften und ist je nach Verarbeitung, Stärke und Konstruktionsaufbau überall einsetzbar, wo das Leben tobt - ob im Kinderzimmer oder im Ladengeschäft – aber auch da, wo für das wohnliche Ambiente Inspiration gefragt ist.

Korkböden

  • sind sympathisch warm
  • sind leicht zu pflegen
  • schlucken Geräusche
  • entlasten elastisch die Wirbelsäule
  • enthalten keine leichtflüchtigen organischen Verbindungen
  • sind staubabweisend.

Kork-Eigenschaften

Elastizität
Die Zellmembranen von Korkzellen sind sehr flexibel, dadurch wird Kork komprimierbar und elastisch. Das ursprüngliche Volumen wird wieder eingenommen, sobald der Druck abfällt.

Dichtigkeit
Suberin, ein wachsartiges Biypolymer aus Fettsäuren und Alkoholen, macht Kork praktisch undurchdringlich für Flüssigkeiten und Gase.

Dämmende und feuerhemmende Wirkung
Kork hat hervorragende thermische und akustische Dämmeigenschaften, bedingt durch seine Struktur. Kork ist auf natürliche Weise feuerhemmend und setzt während der Verbrennung keine toxisch wirkenden Substanzen frei.

Abriebbeständigkeit
Kork ist hoch abriebbeständig und hat einen hohen Reibungskoeffizienten. Dank der Honigwabenstruktur ist er wesentlich unempfindlicher gegenüber Stoß und Reibung als harte Oberflächen.

Zubehör Kork

  Unterlagsplatten   Abmessung  [mm]
  2 mm Rollkork VE = 10 m²   1.000 x 10.000
  2 mm Rollkork VE = 30 m³   1.000 x 30.000
  6 mm Rollkork VE = 10 m³   1.000 x 10.000

 

  MDF-Sockelleisten (Digitaldruck)   Länge [m]
  18x58 mm champagner   2,50
  18x58 mm champagner weiß   2,50

 

  Kork-Parkettstreifen   Länge [m]
  10x10 mm   0,92
  15x10 mm   0,92
  10x22 mm   0,92